Kindergeld steigt 2019 um zehn Euro

05.11.2018

Familien sollen in den n├Ąchsten Jahren steuerlich stark entlastet werden. Dies plant die Bundesregierung mit dem von ihr eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Entlastung der Familien sowie zur Anpassung weiterer steuerlicher Regelungen (19/4723). Damit sinkt die Steuerbelastung in den Jahren 2019 und 2020 um rund 9,8 Milliarden Euro (volle Jahreswirkung).

Zu den einzelnen Ma├čnahmen geh├Ârt eine Erh├Âhung des Kindergeldes um zehn Euro monatlich ab 1. Juli 2019. Allein dies f├╝hre zu Mehrausgaben von rund 3,3 Milliarden Euro, erwartet die Bundesregierung, die die Bedeutung der familienpolitischen Ma├čnahmen betont: "Familien halten unsere Gesellschaft zusammen. Familien zu st├Ąrken und zu entlasten, ist deshalb ein wichtiges Ziel." Die Erh├Âhung des Kindergeldes f├╝hrt im Gegenzug allerdings zu einer Anrechnung bei den Leistungen zur Grundsicherung f├╝r Arbeitsuchende, sodass der Staat dort 2019 rund 130 Millionen Euro und ab 2020 rund 260 Millionen Euro spart.

(Deutscher Bundestag, Mitteilung vom 08.10.2018)